Pop, Politik und Widersprüche.

Gesprächsreihe mit Künstlern

Uwe und Jäcki sind am Donnerstag, den 28. März 2019 zu Gast in der Veranstaltungsreihe zur Ausstellung „Oh yeah! Popmusik in Deutschland“ im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig (Böttchergäßchen 3, 04109 Leipzig. Dabei werden Besonderheiten in der Entwicklung der Popmusik der DDR bzw. den neuen Bundesländern in lockerer und informativer Weise vorgestellt. Das Thema des Abends wird sein: Von Paradiesvögeln, Hurensöhnen und Wufängern. Vier Jahrzehnte Rockmusik.

Die Runde startet um 18 Uhr und der Eintritt ist kostenlos.

Eine Woche vorher findet bereits eine Veranstaltung statt mit Hans-Jürgen BEyer, Thomas „Monster““ Schoppe und „Klaus Renft Combo“ – unter dem Motto: Zwischen Liebe und Zorn. Rock, Pop und Schlager in der DDR.

In der Veranstaltungsreihe zur Ausstellung „Oh yeah! Popmusik in Deutschland“ werden Besonderheiten in der Entwicklung der Popmusik in der DDR bzw. den neuen Bundesländern in lockerer und informativer Weise vorgestellt.

Moderiert werden die Gespräche von dem profunden Kenner der Musikszene Prof. Dr. Bernd Lindner.

Der Eintritt ist kostenlos.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.